MotoGP: Weniger Sprit für Ducati

Aufmacherbild

Für Ducati hat der erfolgreiche MotoGP-Auftakt, mit den Plätzen zwei und drei, Konsequenzen. Bereits ab dem nächsten Rennen in Austin, am 12. April, dürfen nur mehr 22 Liter Sprit statt wie bisher 24 Liter verbraucht werden. Ducati waren letztes Jahr die Vorteile des Open-Reglements zugestanden worden um aufzuholen, nach drei Podest-Plätzen bei trockenen Bedingungen erlischt diese Ausnahmeregelung automatisch. Neben den beiden Werkspiloten sind auch die beiden Pramac-Pilot betroffen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen