Drehzahl-Limit in der MotoGP?

Aufmacherbild

Technikdirektor Corrado Cecchinelli schlägt ein Drehzahl-Limit für die MotoGP vor. Der Unterschied zwischen den Werkteams und den privaten Teams würde bei der Spitzenleistung deutlich geringer werden, der Spritverbrauch würde sinken und die Tankgrößen-Diskussion beenden. Zusätzlich würde die Haltbarkeit der Motoren steigen. "Momentan sind wir die einzigen, die diesen Vorschlag begrüßen", stellt Cecchinelli klar. Honda und Yamaha, die Dominatoren der letzen Jahre, wehren sich energisch.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen