Bauer 3 Sekunden hinter Rossi

Aufmacherbild
 

Nach seiner Testfahrt mit dem Yamaha-Werksteam rund um Valentino Rossi in Brünn zieht Martin Bauer eine positive Bilanz. Die schnellste Rundenzeit des 36-Jährigen lag bei 2:00,40 Minuten. Damit verlor er lediglich drei Sekunden auf den neunfachen Weltmeister. "Man muss dabei bedenken, dass die Strecke von Brünn fast doppelt so lang ist wie der Sachsenring. Drei Sekunden sind also nicht viel", ist Bauer zufrieden. Der Eggendorfer startet am 25. August als erster Österreicher in der MotoGP.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen