Marquez in Indy auf Pole

Aufmacherbild
 

Der Sachsenring-Sieger legt in Indianapolis nach

Aufmacherbild
 

Fünfte Pole Position für Marc Marquez in der MotoGP-Saison 2015! Wie schon am vergangenen Rennwochenende am Sachsenring geht der amtierende Weltmeister auch in Indianapolis von Startplatz eins in das Rennen am Sonntag.

Die Platzierungen Q2: Marquez war in seinem schnellsten Umlauf mit einer Zeit von 1:31.884 Minuten um 171 Tausendstelsekunden schneller als sein Repsol-Honda-Teamkollege Dani Pedrosa, der auf Startplatz drei steht. Jorge Lorenzo konnte sich in seiner letzten Runde noch Rang drei sichern und komplettiert so Reihe eins.

Die zweite Reihe gehört den Satellitenpiloten. Cal Crutchlow, Danilo Petrucci und Bradley Smith beziehen hier Aufstellung. Andrea Iannone führt Reihe drei an, neben ihm steht einmal mehr Valentino Rossi auf Position acht. Maverick Vinales wurde Neunter. Andrea Dovizioso und die Espargaro-Brüder Pol und Aleix teilen sich Reihe vier.

Die Platzierungen Q1: Danilo Petrucci sicherte sich mit der Bestzeit in Q1 souverän einen Platz in Q2. Andrea Dovizioso erzitterte sich die zweite Position und so ebenfalls den Einzug. Scott Redding wurde Dritter und geht so von Rang 13 in das Rennen. Hector Barbera und Yonny Hernandez stehen neben ihm in Reihe fünf. Jack Miller startet von Platz 16. Stefan Bradl schlug als 17. seinen Teamkollegen Alvaro Bautista. Reihe sieben bilden die Aspar-Piloten Eugene Laverty und Nicky Hayden sowie Alex de Angelis. Ganz hinten stehen der gestürzte Mike di Meglio und Abraham-Ersatz Toni Elias.

Die Zwischenfälle: Mike die Meglio stürzte schon auf seiner ersten schnellen Runde in der Zielkurve. Er konnte seine Open-Ducati aber wieder starten und selbst an die Box zurückkehren. Sechs Minuten vor Ende von Q1 war er wieder auf der Strecke. Alvaro Bautista hatte bei einem heftigen Rutscher großes Glück, nicht in hohem Bogen von seiner Aprilia geworfen worden zu sein.

Das Wetter: Ideale Temperaturen für die Zeitenjagd im Qualifying. 29 Grad Außentemperatur und teilweise Bewölkung sorgten für rund 40 Grad Streckentemperatur und boten den MotoGP-Stars mächtig Grip unter den Bridgestone-Reifen.

Die Analyse: Der Weg zum Sieg dürfte am Sonntag in Indianapolis über Marc Marquez führen. Der Weltmeister steht nicht nur auf Pole Position sondern zeigte in den Trainings auch eine ausgezeichnete Longrunpace. Jorge Lorenzo könnte mit einem seiner Raketenstarts Marquez aber auf jeden Fall fordern. Dani Pedrosa sollte man genauso auf der Rechnung haben. Valentino Rossi wird ebenfalls einen guten Start benötigen, möchte er nicht zu viel an Boden auf die Spanier an der Spitze verlieren.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen