Rossi: Yamaha-Deal fix?

Aufmacherbild
 

Rossi: Rückkehr zu Yamaha fixiert?

Aufmacherbild
 

Ist Valentino Rossis Rückkehr zu Yamaha bereits beschlossene Sache?

Ja, wenn man den Berichten der "Gazzetta dello Sport" Glauben schenkt.

Das italienische Blatt will erfahren haben, dass der Deal schon am 15. August offiziell bekannt gegeben werden soll.

Kein Glück bei Ducati

Rossi war bereits von 2004 bis 2010 als Werksfahrer bei Yamaha unterwegs und bescherte den Japanern vier WM-Titel.

Für ein Gehalt im zweistelligen Millionen-Bereich war er 2011 zu Ducati gewechselt. Die erhoffte "Traumehe" stellte sich aber rasch als schlechter Deal für Rossi heraus.

Mit der bockigen Ducati wurde der neunfache Champion nie richtig warm. Nur zweimal lachte Rossi bislang in rotem Rennanzug vom Podest.

Lorenzo pro Rückkehr

Bei Yamaha würde er wieder zum Teamkollegen von Jorge Lorenzo, der 2008 als MotoGP-Rookie an die Seite Rossis gewechselt war und mit ihm gemeinsam drei Jahre lang dominiert hatte.

Zuletzt hatte sich der WM-Leader für eine Rückkehr des Italieners ausgesprochen.

Der Abgang von Ben Spies aus dem japanischen Werksteam wurde bereits Ende Juli bekanntgegeben. Stimmen die Berichte der "Gazzetta", dürfen auch die beiden Piloten des Satellitenteams Tech3 , Cal Crutchlow und Andrea Dovizioso, ihre Hoffnungen auf eine Beförderung begraben.

Zumindest Crutchlow soll nun aber in Pole Position auf eine Nachfolge von Rossi bei Ducati stehen.

Michael Höller

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen