Dovizioso als Ersatz für Rossi?

Aufmacherbild

Bereiten Andrea Dovizioso und Cal Crutchlow ihren Abgang vor?

Zur Zeit verdichten sich die Anzeichen, dass beide Fahrer Tech 3 im Jahr 2013 den Rücken kehren könnten, das französische Team wurde bisher aber von keinem seiner Piloten über einen baldigen Abschied in Kenntnis gesetzt.

Allerdings pfeifen die Spatzen bereits von den Dächern, dass Dovizioso seinen Landsmann Valentino Rossi bei Ducati ersetzen und dort einen Zweijahresvertrag unterschreiben wird. Und Crutchlow hat offenbar die Option, eine GP13 Desmosedici im Junior Team von Ducati zu fahren.

Tech3-Duo vor Ducati-Wechsel?

Beim US Grand Prix in Laguna Seca hatten beide Fahrer noch das Angebot erhalten, auch im kommenden Jahr für das Team von Herve Poncharal zu fahren.

Da der derzeitige Moto2-Fahrer Bradley Smith für 2013 bereits als Pilot feststeht, sollte derjenige Fahrer den Platz im Team erhalten, der Tech 3 als erster zusagt. Poncharal geht offenbar weiterhin davon aus, dass sich entweder Dovizoso oder Crutchlow für sein Team entscheidet.

"Mir hat noch niemand gesagt, dass uns Andrea oder Cal verlassen wird", meinte der Teamchef. "Ich habe auch gehört, dass Andrea angeblich einen Vertrag bei Ducati unterschrieben hat, aber sein Management hat mir bestätigt, dass noch nichts fix ist und ich der Erste bin, der es erfährt, wenn es soweit ist."

Ungewisse Zukunft

Ähnlich verhalte sich die Sache bei Crutchlow. "Mit seinem Manager, Bob Moore, habe ich seit Tagen nicht mehr geredet, aber bei unserem letzten Gespräch hat er mir gesagt, dass sie sehr interessiert daran wären, bei Tech 3 zu bleiben", erzählte Poncharal.

Der Geduld des Tech-3-Bosses sind aber auch Grenzen gesetzt. In seinem Angebot an Dovizioso und Crutchlow sei eine Deadline enthalten, die am kommenden Rennwochenende in Indianapolis ausläuft. "Wenn wir nichts von ihnen hören, werde wir mit anderen Fahrern reden", kündigte Poncharal an.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen