Kent mit Rang neun zum Moto3-Titel

Aufmacherbild
 

Also doch noch! Danny Kent ist Moto3-Weltmeister 2015.

Der Brite nützt beim Saisonfinale in Valencia seinen vierten "Matchball" und sichert sich den WM-Titel in der kleinsten Klasse.

Dafür reicht ihm ein neunter Platz im letzten Rennen.

Oliveira-Sieg ist zu wenig

Sein einzig verbliebener Konkurrent, Miguel Oliveira, gewinnt zwar das Rennen, muss sich aber um sechs Punkte geschlagen geben.

Danny Kent, nur von Rang 18 gestartet, schiebt sich rasch in die Punkteränge und behauptet sich dort souverän.

 

Ready for the celebration?! #KentChamp http://bit.ly/Kent-celebration-ValenciaGP-f

Posted by MotoGP on Sonntag, 8. November 2015

Ereignisreiche Schlussrunde

Der Kampf um den Tagessieg endet mit einem Knalleffekt: Niccollo Antonelli verliert in der Schlussrunde die Kontrolle über sein Motorrad. Beim Sturz nimmt er Fenatti und Vazquez mit.

Oliveira gewinnt vor Navarro und Kornfeil. Sein sechster Saisonsieg ist aber für den Titelgewinn zu wenig.

Kent kontrolliert zum Titel

"Wir wussten, dass die Wahrscheinlichkeit, hier die Meisterschaft noch zu gewinnen, sehr gering ist. Aber hier darum zu kämpfen, ist auch schon etwas Besonderes", meint Oliveira nach dem Rennen.

Danny Kent strahlt nach einem taktischen Rennen. "Ich habe die Lücke hinter uns kontrolliert, das war das Wichtigste. Ich musste in die Top 14 fahren", so der 21-Jährige. "Die letzten vier Rennen muss ich vergessen, da haben wir viel verloren. Aber ich bin Champion, das zählt."

Kent ist damit der erste britische Motorrad-Weltmeister seit 1977.

 

Brits back on top as Danny Kent takes the 2015 #Moto3 title! Their first champion since Barry Sheene in 1977.

Posted by MotoGP on Sonntag, 8. November 2015

 

Watch how the 2015 season unfolded for the newly crowned #Moto3 World Champion!Visit Danny Kent's profile: http://bit.ly/KentChamp-f

Posted by MotoGP on Sonntag, 8. November 2015

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen