Moto3: Rins trotz Sturz auf Pole

Aufmacherbild

Unglück im Glück für Alex Rins: Der Honda-Pilot dreht in Mugello zuerst eine Fabelrunde, schließt das Qualifying der Moto3 aber anschließend vorzeitig im Kiesbett ab. Die einzige Zeit unter 1:57 Minuten reicht dem Spanier aber, um sich 0,265 Sekunden vor Jack Miller (AUS) die Pole zu sichern. Die erste Startreihe komplettiert Jakub Kornfeil (CZE/beide KTM). Dahinter starten Romano Fenati (ITA/KTM), Alexis Masbou (FRA) und Alex Marquez (ESP/beide Honda) auf den Plätzen vier bis sechs.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen