Moto3-WM-Entscheidung vertagt

Aufmacherbild

Die Entscheidung in der Moto3-WM ist vertagt. Danny Kent kann beim viertletzten WM-Lauf in Motegi (JPN) seinen ersten "Matchball" nicht nützen. Der britische Saison-Dominator verpatzt auf regennasser Straße seinen Start und fällt auf Rang 16 zurück. Die Aufholjagd endet auf Rang sechs. Uu wenig, um sich den Titel zu sichern. Drei Rennen vor Schluss hat Kent 56 Punkte Vorsprung auf Enea Bastiani. Den Tagessieg sichert sich Niccolo Antonelli (ITA) vor Miguel Oliveira und Jorge Navvaro.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen