Ärzte verbieten Folger-Start

Aufmacherbild
 

Jonas Folger muss für den Moto3-WM-Lauf in Barcelona passen. Die Renn-Ärzte untersagen den Start des Deutschen. Grund ist der Bruch des rechten Handgelenks, den er sich beim Motocross zuzog. "Ich bin sehr enttäuscht, aber ich werde das Rennen nicht fahren können", erklärt der WM-Vierte. "Es besteht das Risiko, dass ich alles noch schlimmer mache." Im ersten Training war Folger noch dabei, kam aber nur auf fünf Runden. "Um ehrlich zu sein, war es heute unerträglich", so der 19-Jährige.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen