Verwirrung um Bradls WM-Titel

Aufmacherbild
 

Stefan Bradl darf sich doch noch nicht Weltmeister der Moto2 nennen. Da sein schärfster Rivale Marc Marquez nun eventuell doch beim Valencia-GP starten kann, muss sich der Deutsche gedulden. Ursprünglich hätte der Spanier aufgrund einer noch nicht ausgeheilten Sturzverletzung vom Malaysia-Grand-Prix auf einen Start in Valencia verzichten müssen, jetzt gäbe es aber doch eine geringe Chance auf ein Antreten. Bradl hat vor dem Finale 23 Punkte Vorsprung auf Marquez.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen