Marquez pausiert nach Sturz

Aufmacherbild

Nächster Rückschlag für Marc Marquez im WM-Kampf. Der Spanier kommt im ersten freien Training für den Moto2-Lauf in Malaysia schwer zu Sturz und verzichtet auf ein Antreten im zweiten Training. "Er wollte fahren, aber es ist besser, zu rasten", erklärt sein Manager Emilio Alzamora. Der 18-Jährige soll sich die Schulter ausgerenkt haben und klagt zudem über Nackenschmerzen. "Gott wird entscheiden, ob wir morgen fahren können", meint Amzamora. Marquez liegt in der WM 3 Punkte hinter Bradl.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen