Lüthi muss Comeback verschieben

Aufmacherbild

Tom Lüthi wollte in Austin früher als erwartet in die Moto2 zurückkehren. Der Schweizer hatte sich bei einem Sturz bei den Testfahrten im Februar im rechten Ellbogen Brüche zugezogen. Nach gutem Heilungsverlauf wollte er in Austin starten. Im Training sind die Schmerzen im Ellbogen aber zu stark. "Die Beschwerden waren stärker, als ich gedacht habe", so Lüthi. "Mir ist zwei Mal das Vorderrad langsam eingeklappt, doch ich war machtlos. Zum Glück hat sich das Motorrad von alleine gefangen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen