Wurz vor "Heimrennen" motiviert

Aufmacherbild

Nach Platz zwei zum Auftakt der neuen WEC-Saison in Silverstone geht Toyota-Pilot Alexander Wurz hochmotiviert in das Sechsstunden-Rennen im belgischen Spa. Durch den Sitz des Rennstalls im etwa 120 Kilometer entfernten Köln, ist es sogar eine Art Heimrennen. "Es werden einige Fans von uns dort sein, also werden wir pushen wie verrückt", sagt Wurz, der das Team am richtigen Weg sieht: "Silverstone war ein guter Schritt. Wir haben viel über den TS040 HYBRID gelernt."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen