Wurz: "Dürfen nicht nachlassen"

Aufmacherbild
 

Toyota reist nach dem Premieren-Sieg in Sao Paulo mit Zuversicht zum 6. WEC-Lauf nach Bahrain. "Nach unserem Sieg kann ich es kaum erwarten, wieder hinter dem Steuer zu sitzen", freut sich Alex Wurz. "In Sao Paulo wurde deutlich, dass wir uns in einigen Bereichen verbessert haben." Der Niederösterreicher, der die Strecke aus F1-Zeiten und von LMP1-Tests kennt, warnt aber: "Wir dürfen nicht nachlassen. Der Gegner wird stark sein und uns einen harten Kampf liefern."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen