Änderung des WEC-Quali-Formats

Aufmacherbild
 

Für die Saison 2013 wird das Quali-Format der FIA WEC entscheidend geändert. Bisher wurde die schnellste Zeit der zwei 20-minütigen Abschnitte gewertet. In Zukunft werden pro Auto zwei Fahrer nacheinander jeweils zwei gezeitete Runde drehen, die Durchschnittszeit daraus entscheidet über die Startposition. Auch der Ablauf eines Rennwochenendes wird geändert: Das Warm-Up am Renntag entfällt, in Ausnahmefällen - etwa erhebliche Wetteränderungen - kann die Rennleitung die Session dennoch ansetzen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen