WEC-Prolog: Porsche wieder vorn

Aufmacherbild
 

Auch am zweiten Tag der WEC-"Generalprobe" in Le Castellet fährt Porsche vorneweg. Beide Sessions werden von den Zuffenhausenern angeführt, die schnellste Runde gelingt Timo Bernhard in 1:39,157 Minuten am Vormittag. Audi kommt jedoch mit beiden Fahrzeugen an die Zeiten der Konzernschwester heran und beeindruckt mit Konstanz. Toyota fokussiert sich auf Testarbeit und bleibt zeitlich hinter den Deutschen zurück. Alex Wurz dreht vormittags in 1:40,819 die schnellste Runde der Japaner.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen