Neue WEC-Regel begeistert Wurz

Aufmacherbild
 

Alexander Wurz freut sich über eine "schwerwiegende" Änderung in der Langstrecken-WM (WEC). Bisher hatte der 1,87 Meter große Wurz einen entscheidenden Gewichtsnachteil gegenüber kleineren Kollegen. "Es ist wie mit einem Rucksack beim Marathon", so Wurz gegenüber "Autosport". Das neue Reglement sieht nun eine Gewichtsanpassung vor, und geht von einem Durchschnittsgewicht von 80 Kilogramm aus. Ist ein Fahrer-Duo im Schnitt leichter, wird die Differenz mit Zusatzgewichten ins Auto geladen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen