Gehirnerschütterung bei Webber

Aufmacherbild
 

Der ehemalige F1-Pilot Mark Webber erleidet bei seinem schweren Unfall am Sonntag beim Saisonfinale der Langstrecken-WM eine Gehirnerschütterung sowie Prellungen. "Er befindet sich weiterhin in Betreuung im Krankenhaus und hat Besuch von seinen Fahrerkollegen und der Teamführung. Er wird noch diese Woche nach England zurückfliegen", teilt Porsche mit. "Ich habe Prellungen und starke Kopfschmerzen. Ich kann mich nicht an den Unfall erinnern oder wie er passiert ist", so der 38-Jährige selbst.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen