Toyota-Nullnummer in Le Mans

Aufmacherbild

Toyota geht beim Comeback bei den "24 Stunden von Le Mans" wahrscheinlich leer aus. Das Auto mit der Startnummer 8 verlieren die Japaner nach einem unverschuldeten Crash schon nach fünf Stunden. Den Nummer-7-Toyota, in dem Alexander Wurz den Start-Stint fährt, ereilt nach sechseinhalb Stunden auf Rang zwei liegend ein Lichtmaschinen-Defekt. Fast zwei Stunden dauern die Reparaturarbeiten, ehe Kazuki Nakajima das Rennen mit 30 Runden Rückstand wieder aufnehmen kann. In Führung liegen drei Audi.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen