Wurz-Team verschiebt WM-Debüt

Aufmacherbild
 

Schlechte Nachrichten für Alexander Wurz: Toyota muss das Debüt in der FIA Endurance World Series verschieben. Den ursprünglich geplanten ersten Renneinsatz bei den "6 Stunden von Spa-Francorchamps" (5. Mai) verhindert ein Testunfall in Paul Ricard. Die Premiere findet nun bei den "24 Stunden von Le Mans" (16. und 17. Juni) statt. "Wir sind sehr traurig, diese Entscheidung bekanntzugeben", so Yoshiaki Kinoshita, Team-Präsident von Toyota, "aber es gab für uns keine andere Möglichkeit."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen