Todesfall in Le Mans

Aufmacherbild
 

Schock bei den "24 Stunden von Le Mans": Der Däne Allan Simonsen erliegt den Folgen eines Unfalls. Simonsen verliert in der vierten Runde die Kontrolle über seinen Aston Martin und prallt heftig in die Streckenbegrenzung. Drei Stunden nach dem Unfall teilt das Team mit, dass der 34-Jährige im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen ist. Der letzte Fahrer, der in einem Rennen in Le Mans verstarb, war Jo Gartner 1986.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen