Lotus verpasst Le Mans

Aufmacherbild
 

Lotus fehlt auf der endgültigen Nennliste für die "24 Stunden von Le Mans". Der neue T129 wurde nicht rechtzeitig fertig. Das Auto hat zwar mittlerweile den Crashtest absolviert. Das Problem ist aber die geforderte Frist für die Homologierung des Fahrzeugs. Lotus dürfte den neuen LMP1-Boliden nun in der Le-Mans-Woche präsentieren und bei den weiteren WEC-Saisonläufen einsetzen. Den Platz von Lotus nimmt ein Oreca-Nissan von Millenium in der LMP2-Klasse an.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen