Audi rast Vierfachsieg entgegen

Aufmacherbild

Audi rast bei den "24 Stunden von Le Mans" einem Vierfachsieg entgegen. Nach 17 Stunden liegt Andre Lotterer vor seinen Werks-Kollegen Tom Kristensen, Mike Rockenfeller und Loic Duval in Führung. Toyota ist keiner mehr im Rennen. Alexander Wurz musste nach zehneinhalb Stunden seinen Boliden mit Motorschaden abstellen. Auch die beiden anderen Österreicher sind nicht mehr im Rennen: Richard Lietz (Porsche) gibt nach 14, Dominik Kraihamer (Pescarolo-Judd) nach 16 Stunden auf.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen