Kraihamer: Monaco würde reizen

Aufmacherbild

Dominik Kraihamer stattet gemeinsam mit David Alaba dem F1-Grand-Prix in Monaco einen Besuch ab. "Monaco ist speziell. Ich bin zum vierten oder fünften Mal da, gefahren bin ich aber noch nie. Es würde mich schon reizen, aber ich konzentriere mich auf die Langstrecke", so der WEC-Pilot. Mit seinem neuen Rebellion-Team steckt er in der Vorbereitung auf die "24 Stunden von Le Mans": "Es ist eine sehr intensive Phase. Aber es macht sehr viel Spaß und ich bin sehr priviligiert."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen