Gewitter bremst Austin-Training

Aufmacherbild
 

Der erste Trainingstag für den WEC-Lauf in Austin wird durch ein Gewitter beeinträchtigt. In der ersten, noch trockenen, Trainings-Session erzielt Audi die Bestzeit. Alexander Wurz und seine Toyota-Kollegen landen mit 1,3 Sekunden Rückstand auf Rang vier. Im 2. Training auf nasser Strecke ist der zweite Toyota Schnellster, Wurz und Co. belegen Rang drei. "Diese Strecke fordert Kompromisse bei der Abstimmung. Wir müssen die Daten analysieren", kommentiert Wurz.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen