Auer bestreitet WEC-Finallauf

Aufmacherbild
 

Lucas Auer wagt sich im Saisonfinale auf unbekanntes Terrain. Der Neffe von Gerhard Berger bestreitet den Finallauf der FIA WEC in Bahrain. Bei Lotus in der LMP2 teilt er sich das Auto mit der Nummer 31 mit Kevin Weeda (USA) und Vitantonio Liuzzi (ITA). "Ein Langstreckenrennen ist für mich eine völlig neue Erfahrung", so der Gesamtvierte der Formel-3-EM. Der "Ausflug" in die Langstrecken-WM soll vorerst einmalig bleiben. Auer will sich vorerst weiter auf den Formel-Sport konzentrieren.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen