Neueinstufung verärgert Audi

Aufmacherbild

Die Neueinstufung des Toyotas vor den "24 Stunden von Le Mans" sorgt für Verärgerung bei Audi. Toyota darf demnach um drei Liter mehr tanken. "Wir können diese Entscheidung nicht nachvollziehen", wird Motorsport-Direktor Dr. Wolfgang Ullrich bei motorsport-total.com zitiert. Audi fürchtet, dass Toyota eine Runde länger fahren kann, bis nachgetankt werden muss: "Dann sparen sie auf das Rennen gesehen 2 bis 3 Stopps. Das bedeutet, dass wir pro Runde eine halbe Sekunde schneller fahren müssen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen