Probleme bei Titelverteidiger

Aufmacherbild

Audi verliert im Kampf um den Sieg bei den "24 Stunden von Le Mans" das heißestes Eisen. Titelverteidiger Benoit Treluyer muss in Führung liegend nach knapp sieben Stunden außerplanmäßig an die Box. Ein Defekt an der Lichtmaschine macht eine lange 43-minütige Reparatur notwendig, der Audi Nummer 1 nimmt das Rennen mit 12 Runden Rückstand auf. An der Spitze liegen nach 7 Stunden McNish, Duval und Kristensen im Audi Nr. 2. Dahinter folgen die beiden Toyotas, Wurz hält nach Problemen Rang 3.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen