Doppel-Pole für Audi - Wurz 5.

Aufmacherbild
 

Doppel-Pole für Audi - Wurz auf Rang 5.

Aufmacherbild
 

Alexander Wurz geht mit seinen Teamkollegen Nicolas Lapierre (FRA) und Kazuki Nakajima (JPN) vom fünften Startplatz aus in das 24-Stunden-Rennen von Le Mans.

Das Trio blieb im Toyota TS030 Hybrid in seiner schnellsten Runde 1,701 Sekunden hinter den Titelverteidigern Marcel Fässler/Andre Lotterer/Benoit Treluyer (SUI/GER/FRA), die am Donnerstagabend im dieselgetriebenen Hybrid-Audi R18 e-tron mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 240,8 km/h das Qualifying gewonnen haben.

Die 80. Ausgabe des Langstrecken-Klassikers startet am Samstag um 15.00 Uhr.

Doppel-Pole für Audi

Mit Dumas/Duval/Gene (FRA/FRA/ESP) eroberte Audi auch den zweiten Startplatz, dahinter folgt das erste Toyota-Team mit Davidson/Buemi/Sarrazin (GBR/SUI/FRA).

Der 22-jährige Salzburger Dominik Kraihamer eroberte für sein OAK-Team mit dem Franzosen Franck Montagny und dem Belgier Bertrand Baguette den zwölften Startplatz.

Kraihamer fährt auf Rang 12.

Kraihamer fuhr im Pescarolo-Judd die beste Zeit des Trios. "Ich habe gesehen, dass ich auf meiner letzten Runde kaum Verkehr habe und habe daher Gas gegeben", erklärte der Debütant in der LMP1-Klasse.

Richard Lietz und seine deutschen Kollegen Marc Lieb und Wolf Henzler holten in der GT-Profiklasse den sechsten Startplatz (gesamt 40).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen