• ZAHLENSPIELEREIEN

120 - Vor 120 Tagen fand der letzte Grand Prix statt, den Sebastian Vettel nicht gewinnen konnte. Für alle die's nicht mehr wissen: Es war Lewis Hamilton in Ungarn.

4 - Vier Fahrer haben in dieser Saison eine Pole Position geholt. Vettel (9), Hamilton (5), Rosberg (3), und Webber (2).

7 - Sieben Mal fuhr Vettel 2013 die schnellste Rennrunde - so oft wie sonst keiner.

4 - Pastor Maldonado und Sergio Perez waren am öftesten knapp dran. Vier Mal landeten sie am 11. Platz, also gerade außerhalb der Punkteränge.

5 - 13 Siege holte Vettel insgesamt, davon waren fünf Start-Ziel-Erfolge.

3,5 - Das Überholen richtig ausgekostet hat in dieser Saison Esteban Gutierrez. Er hat sich durchschnittlich in den Rennen um 3,5 Plätze verbessert. Damit liegt er in dieser Wertung vor Pic und di Resta an der Spitze.

6 - Ausfall-König der Saison ist Jean-Eric Vergne. Der Franzose sah sechs Mal die Zielflagge nicht.

13 - Insgesamt führten 13 Fahrer in dieser Saison ein Formel-1-Rennen an, darunter auch Sutil, Hülkenberg, Gutierrez oder Button.

60,5 - Noch ein Beweis für die Vettel-Dominanz gefällig? Von 1131 Runden in diesem Jahr führte der Heppenheimer 684 an. Das sind 60,5 Prozent.

1.126 - Die meisten Rennrunden gefahren hat aber ein anderer, nämlich Jenson Button. Sein Wert liegt bei beeindruckenden 1.1126 Runden. Das ergibt mehr als 99,5 Prozent.


Andreas Terler

Name Team Top-Rennen Top-Quali Zielankünfte Punkte
Esteban Gutierrez Sauber
  1. (Japan)
  1. (Korea)
16 6
Valtteri Bottas Williams
  1. (USA)
  1. (Kanada)
17 4
Giedo van der Garde Caterham
  1. (Ungarn)
  1. (Belgien)
15 0
Jules Bianchi Marussia
  1. (Malaysia)
  1. (Belgien)
16 0
Max Chilton Marussia
  1. (Monaco)
  1. (Belgien)
19 0
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen