Der WM-Final-Krimi im GP-Telegramm

Aufmacherbild

Sao Paulo erlebte einmal mehr ein F1-Finale der Extraklasse.

Für Sebastian Vettel begann das Rennen mit einem Schrecksekunde, endete aber mit seinem dritten Titel in Folge (Bericht>>).

Der Titel-Thriller im GP-Telegramm:

Runde 1: Vettel startet schlecht. Felipe Massa, Nico Hülkenberg und Fernando Alonso können sich am WM-Leader vorbei schieben. Wenige Sekunden später kommt es aber noch schlimmer: Bruno Senna knallt Vettel ins Heck und dreht den RB8 des Deutschen um. Für Senna und Sergio Perez ist das Rennen mit dieser Aktion zu Ende. Vettel liegt nur auf dem 22. und damit letzten Platz. Sein Glück: Alonso ist nur Sechster, was in jedem Fall zu wenig ist.

Runde 5: Alonso bremst sich vor der ersten Kurve an Massa und Webber vorbei und übernimmt Rang vier. An der Spitze liegen Lewis Hamilton, Jenson Button und Nico Hülkenberg.

Runde 6: Button attackiert Hamilton an der Spitze und kann vorbeigehen. Vettel hat sich mittlerweile schon wieder auf Platz 11 nach vorne gekämpft.

Runde 7: Mark Webber dreht sich, Vettel profitiert, liegt sogar schon auf Rang acht.

Runde 10/11: Hamilton, Vettel und Alonso kommen an die Box und ziehen Intermediates auf.

Runde 15: Button und Hülkenberg - noch immer auf Slicks - setzen sich vom Feld, wo die meisten auf Intermediates sind, ab. Alonso ist Vierter, Vettel Sechster.

Runde 16: Vettel überholt Kamui Kobayashi und liegt erstmals direkt hinter Alonso und damit voll auf WM-Kurs.

Runde 18/19: Hülkenberg bremst sich an Button vorbei und geht in Führung. Alonso wechselt zurück auf Trocken-Reifen.

Runde 19: Eine Runde nach Alonso geht auch Vettel wieder auf Slicks.

Runde 22: Teile auf der Strecke! Nico Rosberg zieht sich daran einen Plattfuß zu, die Rennleitung schickt das Safety Car auf die Strecke. Bitter: Hülkenberg und Button liegen zu diesem Zeitpunkt schon 47 Sekunden vor Verfolger Hamilton.

Runde 29: Das Safety Car kommt wieder herein. Vettel verschläft den Restart, Kobayashi geht an ihm im Senna-S vorbei, Mark Webber muss dem Duell in die Auslaufzone ausweichen, um Vettel nicht abzuschießen.

Runde 31: Hamilton geht an Button vorbei und übernimmt Rang zwei. Alonso ist Vierter, Vettel weiter Sechster.

Runde 32/33: Kobayashi muckt gegen Alonso auf, geht vorbei, muss den Ferrari aber wieder ziehen lassen.

Runde 34: Massa leistet Schützenhilfe: Er schnappt Vettel Rang sechs weg. Das ist für Alonso, der immer noch Vierter ist, aber noch nicht genug.

Runde 49: Hülkenberg dreht sich, als die Regentropfen wieder in höherer Frequenz zu Boden prasseln. Hamilton übernimmt die Führung.

Runde 51: Red Bulls Kommandostand funkt an Vettel, dass das Mikrofon verrutscht sein muss und man seine Ansagen nicht verstehe.

Runde 53/54: Vettel kommt zum Reifenwechseln und nimmt Slicks. Er ist danach nur noch Zehnter.

Runde 55: Hülkenberg und Hamilton krachen im Kampf um Platz eins im Senna-S ineinander. Hamilton muss mit Aufhängungsschaden aufgeben, Hülkenberg bekommt eine Strafe wegen Verursachen dieses Crashes. Alonso erbt Platz zwei hinter Button und ist plötzlich virtueller Weltmeister!

Runde 55/56: Vettel revidiert seine Reifenwahl, kommt herein und zieht Intermediates auf. Ein Rad steckt allerdings noch in den Heizdecken, das kostet wertvolle Sekunden.

Runde 56/57: Jetzt wechselt auch Alonso auf Intermediates.

Runde 57: Vettel verliert ein Teil am Heck seines Boliden, wo ihm Senna in Runde eins hinein gekracht war.

Runde 58: Hülkenberg absolviert seine Durchffahrtsstrafe und fällt hinter Button, Massa und Alonso zurück. Vettel holt aber Platz um Platz auf.

Runde 62: Massa überlässt Alonso Platz zwei. Vettel liegt aber schon auf Platz sieben, was um einen Punkt zum Titel reichen würde.

Runde 64: Vettel überholt Michael Schumacher und ist Sechster. Damit hat er sogar einen Platz Puffer auf die Mindestanforderung zur Titelverteidigung.

Runde 70: Paul di Resta crasht eine Runde vor Schluss in der Zielkurve. Safety Car! Damit ist Vettel Weltmeister.

Runde 71: Die Siegerehrung geht ohne Vettel über die Bühne. Der frischgebackene Dreifach-Weltmeister darf sich voll und ganz dem Jubel in seiner Box hingeben.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen