Zivilprozess gegen Ecclestone

Aufmacherbild
 

Formel-1--Boss Bernie Ecclestone muss sich ab Dienstag vor dem Londoner High Court wegen des Bestechungsskandals zivilrechtlich verantworten. Die Constantin Medien AG in München hat den fast 83 Jahre alten Milliardär auf 171 Millionen US-Dollar (circa 124 Mio. Euro) verklagt. Ecclestone soll den früheren BayernLB-Manager Gerhard Gribkowsky bestochen haben, ein Aktienpaket an der Formel 1 zu billig an den Finanzinvestor CVC Capital zu verkaufen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen