Wolff: "Team soll kämpfen"

Aufmacherbild
 

Mercedes ist im Kampf um Platz zwei in der Konstrukteurs-WM gefordert. "Das Team soll um den zweiten Platz kämpfen, wie es um den ersten kämpfen würde", fordert Motorsportchef Toto Wolff. Allerdings schenkt das Team dieser Saion, ob der zahlreichen Neuerungen im nächsten Jahr, technisch kaum mehr Aufmerksamkeit: "90 Prozent der Mitarbeiter sind bei Mercedes bereits mit dem Auto für die kommende Saison beschäftigt." Seit Ende August warten die Silberpfeile auf einen Podestplatz.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen