Wolff macht große Versprechungen

Aufmacherbild
 

Vor dem Formel-1-Saisonauftakt in Melbourne setzt sich Mercedes' neuer Motorsportchef Toto Wolff selbst unter Druck. "Ich habe keinen Raum zum Versagen", erklärt der 41-jährige Nachfolger von Norbert Haug gegenüber der "FAZ". "Ich verspreche, dass ich mit 120 Prozent an dem Ziel arbeite, dass Mercedes-Benz Weltmeister in der Formel 1 wird", weckt der Wiener große Erwartungen. Die guten Testergebnisse der Silberpfeile will er indes nicht überbewerten, das bedeute "gar nichts".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen