Wolff bedankt sich bei Brawn

Aufmacherbild

Nach dem Sieg von Mercedes in der Konstrukteurs-WM vergisst Motorsport-Chef Toto Wolff nicht auf den Ex-Teamchef der Silberpfeile. "Der Grundstein für diesen Erfolg wurde von Ross Brawn gelegt. Er spielte eine sehr wichtige Rolle innerhalb des Teams. Wir konnten diese Arbeit fortsetzen", so der Wiener, dessen Freude aber etwas getrübt ist. "Das ist ein großartiger Moment, doch wir dürfen nicht vergessen, was vergangenes Wochenende passiert ist", ist Wolff in Gedanken bei Jules Bianchi.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen