Wolff gegen F1-Regeländerungen

Aufmacherbild

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff spricht sich gegen eine vorschnelle Regeländerung in der "neuen" Formel 1 aus. "Wichtig ist in diesem Sport Stabilität. Wir sind zwei Rennen mit dem neuen Reglement gefahren und schon wird geheult", kritisiert der Österreicher. Man müsse zunächst abwarten, wie sich die Saison entwickelt. "Und wenn wir dann immer noch etwas anpassen wollen, müssen wir das für das nächste Jahr machen", so Wolff. "Sonst schaden wir dem Sport."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen