Schwere Knieverletzung bei Wolff

Aufmacherbild

Die Pechsträhne von Mercedes-Sportchef Toto Wolff reißt nicht ab. Der 43-Jährige zieht sich beim Training einen Bruch der Kniescheibe, einen Kreuz- und einen Innenbandriss zu. Wolff springt von einem Bock, landet auf einem Medizinball und stürzt zu Boden. Danach wird er zur Erstbehandlung ins Krankenhaus gebracht. Ob eine Operation notwendig wird, ist bisher nicht bekannt. Bereits im Sommer hatte er sich bei einem Rad-Unfall Schulter, Schlüsselbein, Ellbogen und Handgelenk gebrochen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen