FIA berät über Änderungen in F1

Aufmacherbild

Am Freitag tagt der Weltrat des Internationalen Automobilverbandes (FIA) über eventuelle Änderungen in der Formel 1. Kritikern missfällt unter anderem die geringe Lautstärke der neuen V6-Motoren. Der Rennveranstalter des Großen Preis von Australien hatte der Königsklasse sogar Vertragsbruch vorgeworfen. Doch nach dem packenden Bahrain-GP sind Veränderungen eher unwahrscheinlich. "Wenn noch einer jammert, kann man den nur auslachen", findet Mercedes-Aufsichtsratschef Niki Lauda.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen