Webber vor Monaco unter Druck

Aufmacherbild
 

Bei seinem Lieblingsrennen in Monaco will Mark Webber seine Durststrecke von 16 Rennen ohne Sieg beenden und sich damit auch eine bessere Ausgangspostion für eine eventuelle Vertragsverlängerung verschaffen. "Diese Strecke war immer gut zu mir", bleibt Webber, der 2010 und 2012 im Fürstentum gewinnen konnte, optimistisch. Seit dem Monte-Carlo-Sieg im Vorjahr läuft es nicht rund für den 36-Jährigen, der derzeit nicht einmal halb so viele WM-Punkte aufweisen kann wie Sebastian Vettel.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen