F1 trauert um Sid Watkins

Aufmacherbild

Die Königsklasse des Motorsports trägt Trauer. Sid Watkins, von 1978 bis 2004, offizieller Rennarzt der Formel 1, ist kurz nach seinem 84. Geburtstag verstorben. Der Brite, dessen voller Name Eric Sidney Watkins lautet, war bekannt für seinen unermüdlichen Einsatz in der Sicherheits-Thematik. Bei zahlreichen schweren Unfällen - darunter Bergers Crash in Imola sowie Wendlingers in Monte Carlo - war er als einer der Ersten an der Unfallstelle und verhinderte das Schlimmste.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen