Weltmeister-Treffen am Sonntag

Aufmacherbild
 

So spät wie nur möglich legen die Top-Teams der Formel-1 ihre Karten auf den Tisch. "Diesmal liegt das Geheimnis in der Detailarbeit. Da willst du der Konkurrenz nicht zu früh auf die Sprünge helfen", begründet Red-Bull-Teamchef Christian Horner die Entscheidung, Sebastian Vettel erst am Sonntag die letzten Testfahrten auf dem Circuit de Catalunya durchführen zu lassen. Dort misst sich der amtierende Weltmeister unter anderem mit seinen Vorgängern Schumacher, Alonso, Räikkönen und Hamilton.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen