Runderneuerter Bolide für Vettel

Aufmacherbild

Nach den Schwierigkeiten bei den Testfahrten hofft Sebastian Vettel für den F1-Saison-Start in Australien auf signifikante Updates an seinem Red Bull. "Das Auto, das wir in Melbourne einsetzen, wird nur von außen das Auto sein, mit dem wir im Winter getestet haben. Die technischen Innereien werden andere sein", erklärt der vierfache Weltmeister in der "Welt am Sonntag". Generell brauche die Umsetzung Zeit: "Nur in der Welt der Comics würde so ein Prozess sofort und blitzschnell funktionieren."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen