"Mission" Ferrari braucht Zeit

Aufmacherbild
 

Trotz des guten Testauftaktes von Sebastian Vettel am Sonntag im Ferrari mahnt der vierfache F1-Weltmeister zur Geduld. "Das Team ist im Umbruch, viele neue Leute, das wird Zeit brauchen", sagt der Deutsche, der darauf hofft, den Abstand zu den 2014 klar überlegenen Silberpfeilen verringern zu können. "Unser großes Ziel für dieses Jahr ist, deutlich näher zu kommen, die Lücke zu schließen und den anderen das Leben schwer zu machen", so der 27-Jährige, der sich sehr auf diese "Mission" freut.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen