Vettel locker, Alonso angespannt

Aufmacherbild

"Wir haben alles in unserer Hand", so WM-Spitzenreiter Fernando Alonso vor dem 16. Saisonrennen am Sonntag in Yeongam. Der Vorsprung des Spaniers (194 Punkte) auf Sebastian Vettel (190) ist allerdings auf vier Punkte geschmolzen, da der Titelverteidiger am vergangenen Wochenende in Japan souverän gewonnen hat. Auf der offiziellen Pressekonferenz wirkt Vettel locker und gelöst, während Alonso ernst und gelangweilt dreinblickt und seinen gefährlichsten Rivalen keines Blickes würdigt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen