Trendwende für Vettel in Monaco?

Aufmacherbild
 

Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel erhofft sich auf dem engen Stadtkurs des Monaco-Grand-Prix am 25. Mai bessere Chancen, die überlegenen Mercedes-Boliden zu schlagen. "In Monaco braucht man etwas weniger Motorenleistung als auf anderen Rennstrecken", so der vierfache Weltmeister. "Vielleicht gibt es auch Regen, das könnte uns ebenfalls helfen. Es gibt dort also immer die Chance, jeden zu schlagen." Der 26-Jährige wurde zuletzt wiederholt von technischen Problemen gestoppt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen