GPS kostete Vettel den Sieg

Aufmacherbild

Sebastian Vettel wurde beim GP von Kanada womöglich Opfer eines technischen Fehlers. So habe das GPS beim Boxenstopp versagt, wodurch die Position des Weltmeisters falsch berechnet wurde und er nach dem zweiten Stopp hinter dem späteren Sieger Daniel Ricciardo landete. "Sebastian hat in seiner Inlap Zeit hinter Hülkenberg verloren, Daniel hatte auf seiner Runde in die Box dagegen freie Fahrt und konnte richtig angasen", so Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko gegenüber "Auto Bild Motorsport".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen