Doch kein Rüffel für Vettel

Aufmacherbild

Laut Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko stimmen die Berichte, Sebastian Vettel hätte sich von Christian Horner einen Rüffel eingefangen, nicht. "Sebastian hat nichts, aber auch gar nichts gegen unseren Willen getan", so der Österreicher. Vettel habe Funkbefehle nicht hören können und Hinweise auf Boxentafeln übersehen und sei deshalb das Rennen zu Ende gefahren. Vettels Besuch in der Teamfabrik in Milton Keynes sei also nur wegen Simulator-Tests und nicht wegen einer Aussprache erfolgt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen