"Zu viel Wind" um Vettel-Streit

Aufmacherbild

Dreifach-Weltmeister Sebastian Vettel und Nico Rosberg haben sich nach ihrem "Eier-Streit" ausgesprochen. "Relativ unspektakulär" sei das Gespräch laut Vettel verlaufen. Rosberg hatte sich von Vettels Aussage, Red Bull arbeite noch, "wenn andere die Eier in den Pool hängen" und sei deshalb so überlegen, angegriffen gefühlt und den WM-Leader als "abgehoben" bezeichnet. "Ich denke, da wird ein bisschen viel Wind gemacht", erklärt der 26-jährige Red-Bull-Pilot gegenüber "RTL".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen