Petrov bangt um Lotus-Verbleib

Aufmacherbild
 

Vitaly Petrov galt bei Lotus-Renault lange Zeit als gesetzt für 2012. Die Verpflichtung von Kimi Räikkönen wirbelt die Personalien beim britischen Rennstall nun durcheinander. Der Russe ist keineswegs gesetzt, muss nun sogar über einen Verbleib verhandeln. "Wir können bis zum 10. Dezember entscheiden, ob Vitaly bleibt oder geht", bestätigt Petrovs Managerin. Sein Cockpit ist heiß begehrt: Neben Bruno Senna und Romain Grosjean stehen auch Rubens Barrichello und Adrian Sutil Schlange.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen